Sektionsversammlung Bern/Wallis vom 02. November 2019 in Brig

Präsident Markus Neuhaus durfte 24 Anwesende begrüssen. Als Gäste auch dabei waren SEV-Sekretär Manuel Avallone und als Vertreter des Zentralausschusses Jan Weber.

Zu Beginn machte uns der Präsident daraufaufmerksam, dass bei den Wahlen 2020 ein neuer Kassier, Sekretär und wenn möglich ein Werbeverantwortlicher gewählt werden müssen.

Manuel Avallone hat sein Amt als Vice-Präsident des SEV abgegeben. Barbara Spalinger hat neu die Verantwortung für die SBB übernommen. Manuel betreut nun als SEV-Sekretär neu unter anderem die Migrationskommission, Privatbahnen sowie SBB Cargo International und DB-Cargo CH. Auch er weist auf die Überalterung in den Vorständen hin sei dies im SEV oder in den Sektionen und weist auf deren Wichtigkeit hin.  Er ging auch auf die Thema Beschluss 25 (Lohnkurve für B100 Lokführer) sowie die Problematik bei der Digitalisierung ein.

Jan Weber griff das Thema Beschluss 25 noch einmal auf und bemerkt, dass noch nicht alle betroffenen B100 Lf erfasst sind. Dies sollte aber bis Ende 2019 abgeschlossen sein und die betroffenen erhalten die ausgehandelte Marktzulage. Jan weist noch einmal darauf hin, dass die neue Regelung des Pausenzeit Zuschlages von 15% ab 2020 wirksam wird.

Nach Dank durch Markus Neuhaus konnte der offizielle Teil geschlossen werden und beim gemeinsamen Mittagessen wurde noch viel untereinander diskutiert.

 

Rolf Meier

Kommentar schreiben