Herbstversammlung «UV-Bau, Sektion Ostschweiz»

Am 4. November 2017 fand die alljährliche Herbstversammlung statt. Bei Sonnenschein, traf sich die Sektion um 9:30 Uhr vor dem Swiss Science Center Technorama in Winterthur zu Kaffee & Gipfeli mit anschliessender Besichtigung.

Präsident Valerio Raimondo hat uns informiert, dass die GAV-Verhandlungen bevorstehen und RailFit voll im Gange ist. Er wird uns stets auf dem Laufenden halten und steht uns für Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung.

Anschliessend durften wir mit 24 Mitgliedern das imposante Technorama auf eigene Faust besichtigten. Auf drei Etagen verteilt, gab es sehr interessante und zum Teil auch knifflige Sehenswürdigkeiten sowie Phänomene.

Das Technorama ist Standort der weltweit bedeutendsten Spielzeugeisenbahn-Sammlung. Im Unterschied zu den minuziös-korrekt, auf das letzte Nietchen massstäblich und auf Bruchteile von Millimetern nachgebildeten Modelleisenbahnen sind Spielzeugeisenbahnen ein betont spielerisches und zugleich technisch-geschichtlich bedeutsames Abbild der Entwicklung des Schienenverkehrs.

Um 11:30 Uhr begann die Vorführung «Die Naturgeschichte eines Blitzes». Diese Vorführung führte mit einer Serie von phänomenalen Experimenten die Entstehung von Blitzen und die Wirkung von Elektrizität vor. Das faszinierende Spiel mit hohen Spannungen und starken Strömen liess Blitze zucken und Kupferdrähte verdampfen. Bei diesem Highlight, dem Van-de-Graaf-Generator, konnte am eigenen Leib erlebt werden, wie Hochspannung entsteht. Den Besuchern standen im wahrsten Sinne des Wortes die Haare zu Berge. Die 2,5 Meter lange Teslaspule erzeugte bei 1,2 Mio. Volt ein Gewitter mit gut 3 Meter langen Blitzen. Ganz Mutige durften die Blitze im Schutze eines Faraday’schen Ganges sogar selber einfangen. Elektrizitäts-Demonstration der Superlative, hoch-spannend!

Nach der Besichtigung fuhren wir gemeinsam mit dem Bus zurück zum Hauptbahnhof Winterthur und begaben uns zum Restaurant Santa Lucia.
Dort konnten wir den Tag ausklingen lassen und ein feines Mittagessen mit Dessert geniessen.

Zu Besuch war noch Hubert Koller, ZA-Mitglied, er hat uns über diverse Themen informiert und uns gebeten, weiterhin neue Mitglieder zu werben.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die am diesjährigen Anlass teilgenommen haben.

Die Sekretärin UV Bau Ostschweiz
Célina Weiss

Kommentar schreiben