Bau Sektion Bern/Wallis vom 02. November in Brig.

Präsident Markus Neuhaus durfte 19 Anwesende begrüssen. Als Gäste auch dabei waren SEV-Vize-Präsident Manuel Avallone und als Vertreter des Zentralausschusses Jan Weber und Memet Kaya. Die Versammlung war geprägt durch drei Themen: Der neue GAV, NORS und das SEV-Jubiläum.

Manuel Avallone

Manuel Avallone erklärte uns den Werdegang des neuen GAV. Von der ersten gegenseitigen Präsentation mit knallharten Forderungen der SBB bis zum doch guten Abschluss des GAV.

Die Aktionen des SEV (z.B. die roten Ballone), aber auch das Sabbatical von Andreas Meier halfen, die Positionen des SEV zu untermauern und zu stärken. Wie zäh die Verhandlungen von statten gingen zeigt auch das Detail, dass es mit 9 Monaten bisher am längste dauerte, eine Einigung zu finden. Mit einer Werbe-Lokomotive und dem Jubi-Bus wies er auf zwei Aktivitäten im 2019 des SEV hin. Zu einem 100-jährigen Bestehen darf nach seiner Meinung nach auch entsprechend gefeiert werden. Er ermutigt alle, zum aktiv an den Anlässen teilzunehmen. Als Schlusswort forderte er alle auf, immer für neuer Mitglieder besorgt zu sein. Nur eine gute verankerte Gewerkschaft kann in Verhandlungen auch etwas erreichen. 

Nach Dank durch Markus Neuhaus konnte der offizielle Teil geschlossen werden und beim gemeinsamen Mittagessen wurde noch viel untereinander diskutiert.

Rolf Meier

Kommentar schreiben