Generalversammlung Sektion Zentralschweiz

Am 28. April 2018 konnte der Präsident Urs Schrader im Restaurant Gotthard in Goldau 27 Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung begrüssen.

Nach den statutarischen Geschäften informierte uns Urs Schader, dass er sein Amt als Präsident auf die Gesamterneuerungswahlen 2020 zur Verfügung stellt. Er möchte nach 10 Jahren als Präsident der Sektion neuen Kräften Platz machen. Urs wies in seiner Ansprache darauf hin, wie wichtig und nötig der Einsatz jedes Einzelnen in der Sektion ist.

Das grosse Thema sind natürlich die laufenden GAV-Verhandlungen. Die Forderungen der SBB sind zusammengefasst: tiefere Löhne, erhöhte Arbeitszeit und weniger Kündigungsschutz. Damit provoziert die SBB ihr Personal. Im Moment ist es unmöglich, seriöse GAV-Verhandlungen zu führen.

Zentralpräsident Markus Kauffmann Informiert über die laufenden Geschäfte innerhalb der Infrastruktur. Die SBB Infrastruktur startet überall neue Projekte, die Umstrukturierungen beinhalten, und wo die Sozialpartner kaum mit einbezogen werden. Hier gilt es besonders aufmerksam zu sein, um noch rechtzeitig intervenieren zu können.

Markus informiert auch über das neue AZG, das nächstes Jahr in Kraft tritt, und auch dort gibt es noch einige Dinge, die verhandelt werden müssen.

Wichtige News und Informationen dazu findet man auf der Homepage des SEV. Auch auf der Homepage des UV BAU sind News und Infos aufgeschaltet.

Nach all den vielen Informationen und angeregter Diskussion genossen wir ein feines Mittagessen und das gemütliche Beisammensein.

Der Präsident Urs Schrader

Termin: Herbstausflug am 10.11.2018

Kommentar schreiben