Angemessener Lohn bei gleichwertigen Leistungen!

Petition: Sie bewegen die SBB auch!

Wir, die solidarisch Verbundenen beantragen, dass den TriebfahrzeugführerInnen SBB/SBB Cargo der Kategorie B100 ein Lohn anerkannt wird, der ihren Leistungen und der Wichtigkeit ihrer beruflichen Funktion und Verantwortungen entspricht.

Nebst ihren Aufgaben und den reglementarischen Zuständigkeiten als TriebfahrzeugführerInnen, die auch auf den Bahnstrecken Triebfahrzeuge führen, übernehmen sie oft auch weitere Aufgaben und Verantwortungen auf den Baustellen, wie diejenige des Rangierchefs und des Sicherheitschefs.

Sie sind polyvalent, besitzen die Befähigung die verschiedensten Schienenfahrzeuge zu führen (nebst den Linienloks, Am 841, Am 843, Tm 232, Tm 234, Kran Bendini, Kran Kirow, selbstfahrende Hebebühnen, usw.).

Strengste Einhaltung der Reglemente, die Pflicht der periodischen Prüfungen als SchienenfahrzeugführerInnen, die kontinuierliche Weiterbildung bzgl. der Fachkenntnisse, sowie eine stetig erhöhte Aufmerksamkeit bei der Arbeit, stellen die Voraussetzungen dar, die es ihnen ermöglicht , die Fahrzeuge mit höchster Sicherheit während der Fahrten auf dem Liniennetz,  und beim Rangieren auf den Baustellen zu führen.

Die Tatsache, dass die Division Infrastruktur LokomotivführerInnen-Pools eingeführt hat, beweist umso mehr, welche Relevanz und Schlüsselrolle ihre Funktion hat. Es gibt keinen Grund, dass sie weiterhin finanziell in der Funktion diskriminiert werden!

Mit dieser Petition verlangen wir die angemessene Neubewertung ihrer Funktion!

Kommentar schreiben