Newsletter 03/19

Geschätztes Mitglied des SEV BAU
Schon in wenigen Wochen ist das Jahr 2019 wieder vorbei.
Wir vom SEV BAU waren auch in diesem Jahr wieder sehr aktiv und konnten eine Vielzahl von Problemen mit der Leitung I und der Leitung I-HR besprechen und auch einige kleine Erfolge feiern wo wir für Dich etwas bewegen konnten.
Weiterhin sind wir aber immer noch in einigen Verhandlungen aktiv. Vor allem beim Thema NORS oder dann dem geplanten VU@ROT sind wir noch sehr stark am kämpfen, da dieses Jahr in der Region Süd katastrophal verlaufen ist, auch wenn die schönen Powerpoints und Statistiken der SBB etwas anderes aufzeigen wollen.
Für uns ist klar, dass dieser Pilot zu stoppen ist und wir zurück auf Feld 1 gehen müssen. Eine weitere Ausdehnung des Projekts muss zudem sofort gestoppt werden. Diesbezüglich sind wir vor kurzem auch beim Leiter I Jacques Boschung vorstellig geworden, da die eigentlich zuständigen Stellen unsere Bedenken nicht wirklich ernst genommen haben.
In diesem letzten Newsletter im 2019 haben wir folgende weitere Themen für Dich bereitgestellt:

1. Zusammenfassung der Geschäfte 2019 des Zentralpräsidenten
2. Mitgliederwerbung
3. NORS / VU@ROT
4. PeKo-Wahlen 2020
5. SBB SharePoint Datenschutz
6. SEV-Benefits
7. Unterzeiten in der Region Ost von IH

 

1. Zusammenfassung der Geschäfte 2019 des Zentralpräsidenten

Der Zentralausschuss traf sich im Jahr 2019 für 2 ganztägige und 5 halbtätige Sitzungen. An diesen wurden die Geschäfte der ZV-Sitzungen vorbereitet. Die 2. ZA-Sitzung am 21. Februar 2019 fand gemeinsam mit der Geschäftsprüfungskommission des UV BAU im Sekretariat in Olten statt. An dieser Sitzung wurde, durch die GPK die Rechnung und die Geschäfte des UV BAU im Jahr 2018 geprüft.
Am 22. + 23. August 2019 traf sich der Zentralausschuss zu seiner 2-tägigen Klausur. Die Hauptthemen an dieser Klausur waren die Neuwahlen für die Wahlperiode 2021 – 2024 und das Thema Zukunft des UV BAU.
 
Der Zentralvorstand des UV BAU traf sich im Jahr 2019 für 4 eintägigen ZV-Sitzungen. An diesen ZV-Sitzungen wurden die laufenden Geschäfte behandelt und entsprechende
Beschlüsse zu handen des Vorstandes SEV einerseits und Versammlungen der Sektionen anderseits gefasst.
Am 17. + 18. Oktober 2019 fand die 2-tägige Klausursitzung des ZV UV BAU wieder im Aparthotel Edy Bruggmann, Tannenheim, 8897 Flumserberg statt. Damit genügend Zeit zur Behandlung der Themen zur Verfügung stand, reiste der Zentralvorstand wieder am Vorabend nach Tannenheim an. An der Klausurtagung wurden alle laufenden Projekte besprochen. Ein Schwerpunkt war auch die strategische Ausrichtung des Unterverband BAU in Zukunft sowie die Neuwahlen in den Sektionen für die Wahlperiode 2021 – 2024.

GAV SBB/SBB CARGO 2019
Am 01.05.2019 trat der neue GAV SBB/SBB CARGO 2019 in Kraft.
Wie immer hat auch dieser GAV seine Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Vorallem die Umsetzung der Vergütung der Mittagspauschale bei Infrastruktur Instandhaltung beschäftigt uns immer noch. Von der Leitung I-HR wurde zum wiederholten Mal bestätigt, dass alle Mitarbeiter von I-IH die Tagespauschale abrechnen können bzw. dürfen.
Anfang Oktober wurden die betroffenen Mitarbeiter über die Kürzung der Lohngarantien 2011  informiert.
Anlässlich des Verhandlungsabschlusses zum neuen GAV 2019 wurde folgende Vereinbarung betreffend der Garantien  2011 von der Verhandlungsgemeinschaft unterzeichnet.
 
Berechnung der abzubauenden Garantien 2011:
Dem MA mit Garantie 2011 wird die Kürzung folgendermassen berechnet:

  1. Der Grenzbeträgt beträgt CHF 5‘000.
  2. Stichtag für die Berechnung der Kürzung ist der 1.5.2020. Die Berechnung erfolgt auf der Basis von 100 % Beschäftigungsgrad.
  3. Vom Höchstwert des Lohnbandes des jeweiligen Anforderungsniveaus werden 5 % berechnet. Dies entspricht dem  Kürzungsbetrag.
  4. Maximal wird der Garantiebetrag um den Kürzungsbetrag bis zum Grenzwert von CHF 5‘000 gekürzt.

Staffelung Abbau Garantie 2011 
Der Abbau erfolgt in 2 Schritten zu jeweils 50 % des berechneten Betrages per 1. Mai 2020 und per 1. Januar 2022 auf Basis des per 1.5.2020 berechneten Kürzungsbetrages.

Petition Sektion Ticino / Marktzulage TFF B100 bei I-IH
Am 10. Juni 2019 wurde die Petition für die SBB Triebfahrzeugführenden B100, die einen angemessenen bzw. besseren Lohn für die TFF verlangt und von der Sektion Ticino lanciert wurde, mit 1047 Unterschriften an die HR-Verantwortlichen der SBB  überreicht.
Zusätzlich war auch noch seit mehreren Jahren der Beschluss 25 beim Schiedsgericht hängig.
Am 17. September 2019 war die Leitung I-IH bereit für Ihre ihre TFF B100 eine Marktzulage von 3000.- zu sprechen. Im Jahr 2019 wird im Dezember-Lohn CHF 750.- ausbezahlt und ab 2020 jeweils in den Monaten Juni CHF 1‘500.- und Dezember CHF 1‘500.- ausgerichtet.
Siehe auch Artikel in der SEV Zeitung (SEV Nr. 15) und unter folgendem Link:
http://www.sev-online.ch/de/aktuell/kontakt.sev/2019/lokfuehrerloehne-sbb-sev-will-gleichbehandlung-fuer-alle-2019102207-2/
Der SEV machte im Vorfeld seit einiger Zeit auf die prekäre Lage bei den TFF B100 aufmerksam.
Bei der Umsetzung wurde nun offensichtlich, dass einige TFF B100 keine Zulage erhalten sollen. Der SEV intervenierte daraufhin sofort bei der Leitung I-IH und verlangte eine Korrektur. Die Verantwortlichen bei IH überprüfen zurzeit die einzelnen Fälle. Da sie dabei auf einige Unstimmigkeiten in ihrer eigenen Organisation gestossen sind, verzögert sich die Überprüfung bis Ende März 2020. Nachträglich Berechtigte werden die Marktzulage auch noch rückwirkend erhalten.
 
Gewinnbeteiligung für das SBB-Personal
Die Hartnäckigkeit des SEV hat sich ausgezahlt.
Die Vereinbarung sieht folgendes vor:
Mitarbeitende mit GAV-Vertrag und einem Beschäftigungsgrad von 50 % und mehr per 30. September 2019 erhalten wahlweise einmalig zwei Ferientage, eine Prämie von CHF 800.- oder einen Ferientag und CHF 400.-. Mitarbeitende mit einem Beschäftigungsgrad bis und mit 49 %
wahlweise einmalig zwei Ferientage, eine Prämie von CHF 400.- oder ein Ferientag und CHF 200.-. Voraussetzung ist, dass das Anstellungsverhältnis seit mind. 1. Januar 2019 ununterbrochen besteht und per 30. September 2019 ungekündigt ist.  

 

2. Mitgliederwerbung

In diesem Jahr konzentrierten wir uns bei der Werbung mit der Mithilfe an der 100 Jahre SEV Jubiläumsbustour. Dadurch wurden keine spezifischen Werbeaktionen vom Bau durchgeführt.
Am 10.September fand eine schweizweite Aktion statt, wo die Gewerkschaftssekretäre ausschwärmten, um den Kontakt zu den Mitgliedern zu pflegen. Diese Aktion kam sehr gut an und zeigte die Notwendigkeit des direkten Austausches mit den Mitgliedern.
Vorausblickend werden wir vom Bau im 2020 vermehrte Präsenz in den Baudienstzentren haben und da gezielte Werbeaktionen machen.
Auch sind die neuen Werbeartikel unter http://www.sev-online.ch/de/deine-vorteile/shop/  einseh- und bestellbar.
Weiterhin gilt Mitglied wirbt Mitglied. Dazu bekommt jeder Werber, wenn er seine Kontoangaben angibt, eine Werbeprämie von 50.-. Für Mehrfachwerber gibt es auch noch SEV-Artikel zur Auswahl je nach Anzahl geworbener Neumitglieder.
Als ein Werbeargument zu gebrauchen ist, dass momentan Neumitglieder bis zum Jahresende noch beitragsfrei sind. In diesem Sinne ran an die Nichtmitglieder um sie von der Notwendigkeit einer Mitgliedschaft zu überzeugen.

Der Werbeverantwortliche Hubert Koller
Enable JavaScript to view protected content.

 

3. NORS / VU@ROT

Die aktuellsten News zum Thema NORS könnt Ihr im aktuellsten SEV-Info, das unter folgendem Link abrufbar ist, nachlesen:
https://sev-online.ch/de/aktuell/kontakt.sev/2019/chaos-projekt-nors-radikal-ueberpruefen/

 

4. PeKo-Wahlen 2020

Die Zeit drängt! Gesucht PeKo-Vertreter vom Bau
Möchtest du das Themen vom Bau weiterhin in der PeKo (Infrastruktur) vertreten sind, dann melde dich doch als Kandidat an.
Die PeKo Infrastruktur Wahlen sind schon bald.
Mit Infra 2.0 werden die Organisationseinheiten neu aufgeteilt und die Wahlkreise neu definiert. Überlege dir bitte jetzt schon, ob du an einer Kandidatur interessiert bist und die Bauanliegen in der PeKo einbringen möchtest. Zögere nicht dich anzumelden.
Bei Fragen zu den Aufgaben der PeKo Infra melde dich doch bei einem dir bekannten PeKo Mitglied. Sollte dir kein PeKo-Mitglied bekannt sein siehe auch unter dem Link
https://sbb.sharepoint.com/sites/intranet-organisation/de/Seiten/personalkommission-p-hr.aspx
Teile deine Kandidatur Absicht doch auch dem SEV unter Enable JavaScript to view protected content. mit.
Alle Funktionäre unterstützen dich gerne dabei und geben dir auch Auskunft.
http://www.sev-bau.ch/de/leitung/zentralausschuss/
Für einen starken GAV  Gemeinsam Aktiv Vorwärts

 

5. SBB SharePoint Datenschutz

Wie Ihr sicherlich schon feststellen musstet, wurde nun bei der SBB das Meiste auf den Sharepoint geladen. Leider gibt es da wegen dem Offenheitsprinzip verschiedentliche Probleme mit dem Datenschutz. So zum Beispiel mussten wir feststellen, dass Prüfungsergebnisse und Beurteilungsbögen von Schulungen bzw. Kursen für alle einsehbar abgespeichert wurden. Auch Deine Unterlagen oder die des Teams sind nun eventuell für alle Mitarbeiter der SBB einsehbar.
Deshalb ist es wichtig, dass Ihr folgende Vorsichtsmassnahmen einhält:
- Unterlagen die persönlich sind nur auf Eurem persönlichen OneDrive abspeichern.
- Kontrolliert die Einstellungen im Sharepoint gemäss diesen Angaben:

 

 

 

Es gibt neu drei Klassifizierungen:
SBB open – für allgemein zugängliche Inhalte (Offenheitsprinzip, d.h. interne und externe SBB Mitarbeitende haben Lesezugriff). 
SBB closed – für eingeschränkt zugängliche Inhalte (nur spezifisch definierte Mitglieder und Besucher/Gäste haben Zugriff). 
SBB confidential – für vertrauliche Inhalte oder Personendaten (nur Mitglieder und ausgewählte Besucher mit SBB E-Mail-Adresse haben Zugriff).

Weiter Infos findet Ihr auch unter folgendem Link (nur im Intranet SBB verfügbar):
https://sbb.sharepoint.com/sites/intranet-servicessupport/de/Seiten/klassifizierung-in-office-365.aspx

 

6. SEV-Benefits

Wer hat schon mal von Benefits gehört? Als SEV Mitglied stehen Euch verschiedene Angebote zur Verfügung die auf der Homepage zu finden sind.
Nachfolgend einige Beispiele:
Ab nächsten Jahr gibt es beim Bezug der REKA Checks ganze 10% Rabatt.
Maximal für 600 sFr. sind beim Zentralsekretariat in Bern (031 357 57 57) pro SEV-Mitglied REKA Checks bestellbar.
Dies ergibt doch eine Einsparung von 60 SFr. Die REKA Checks kann man benutzen bei der REKA Organisation selbst und an erstaunlich vielen weiteren Orten siehe beigefügten Link. http://www.rekaguide.ch/
Weitere Benefits sind diverse Firmenrabatte und Vergünstigungen wie beispielsweise im Alpamare. http://www.sev-online.ch/de/downloads/pdf_de/firmenrabatte_deutsch.pdf
Als Mitglied könnt Ihr auch einen Kurs beim Bildungsinstitut Movendo besuchen. Zum Beispiel den Kurs «Windows 10 und MS Office 2016 für EinsteigerInnen (Word/Excel)»
Die notwendige Arbeitszeit gemäss GAV 3-5 Tage pro zwei Kalenderjahre, habt Ihr zugute. Bei einem mehrtägigen Kurs ist auch die Verpflegung am Kursort und die Übernachtung inbegriffen.
Hier der Link zum Bildungsinstitut Movendo: http://www.movendo.ch/de/home/startseite.htm.


7. Unterzeiten in der Region Ost von IH

Verschiedene Kollegen haben uns darüber informiert, dass es in der Region Ost viele Mitarbeitende gibt, die grössere Unterzeiten aufweisen. Für den SEV ist klar, dass die SBB gemäss den klaren Bestimmungen im GAV die Stunden die Ende Jahr unterhalb des Grenzwertes von 25h liegen den jeweiligen Mitarbeitenden auszugleichen sind. Dies wurde uns so von der Leitung I-HR und I-IH-ROT so bestätigt.


Wir vom Zentralausschuss SEV BAU hoffen, dass wir in diesem Newsletter einige interessante Themen für Euch zusammenstellen konnten und Ihr nun frisch informiert in die letzten paar Wochen dieses Jahres starten könnt.
Wir wünschen Euch schöne Festtage und hoffen Euch im neuen Jahr auch an einer Sektionsversammlung oder einem Werbeanlass in Eurer Region zu treffen um mit Euch interessante Diskussionen zu führen.

Wenn Ihr noch Fragen, Anregungen oder auch geschäftliche Probleme habt, könnt Ihr uns gerne unter folgender Mailadresse kontaktieren oder auch einen Blick auf unsere Homepage werfen. Wir sind auch immer über Infos aus den Regionen froh wenn wieder was nicht läuft wie es sollte.
Wenn wir nicht wissen wo Probleme sind, können wir nichts dagegen unternehmen.
Enable JavaScript to view protected content.
http://www.sev-bau.ch

 

Kommentar schreiben